Kommentare

Meiose I (Meiotische Erste Division)

Meiose I (Meiotische Erste Division)


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Prophase I - Es ist das bemerkenswerteste Stadium der Meiose. Dabei tritt die Paarung homologer Chromosomen auf und es kann zu einem Phänomen kommen, das als Crossing-Over (auch als Austausch bezeichnet) bekannt ist.

Da Prophase I lang ist, gibt es eine Abfolge von Ereignissen, die zu Studienzwecken in die folgenden Schritte unterteilt werden können:

  • Die Chromosomenspirale beginnt. Es ist die Phase von Leptotin (leptós = dünn), bei dem die chromosomalen Filamente dünn, kaum sichtbar und bereits aus jeweils zwei Chromiden zusammengesetzt sind.

  • Die Anziehung und Paarung homologer Chromosomen beginnt; ist eine Punkt-für-Punkt-Paarung, die als Synapse (Präfix) bezeichnet wird sünde kommt aus dem Griechischen und bedeutet Vereinigung). Dies ist die Phase von Zygote (Zygós = Paar).

  • Die Spiralisierung ist fortgeschritten: Jetzt sind die beiden Chromatiden jedes gepaarten Gegenstücks deutlich sichtbar; da es dann vier Chromatiden gibt, bildet die Menge eine zweiwertige Tetrade oder ein zweiwertiges Paar. Dies ist die Phase von Pachyten (pakhús = dick).

  • Es kommt gelegentlich zu Brüchen in den Chromatiden und zum Austausch von Stücken zwischen homologen Chromatiden, einem Phänomen, das als bekannt ist überqueren (oder Tauschhandel). Dann entfernen sich die Gegenstücke und einige Regionen stehen noch miteinander in Kontakt. Diese Regionen werden als Chiasmas bezeichnet (was auf Griechisch dem Buchstaben „x“ entspricht). Die Chiasmas repräsentieren die Regionen, in denen die Stücke ausgetauscht wurden. Diese Phase der Prophase I ist die Diplomat (Diplomaten = doppelt).

  • Die Chromatidenpaare ziehen sich etwas enger zusammen und die Chiasmas scheinen an den Enden zu „rutschen“; Die Chromosomenspirale nimmt zu. ist die letzte Phase von Prophase I, bekannt als Diakinese (Tag = durch; Kinesis = Bewegung).

Während diese Ereignisse stattfinden, wandern die Zentriolen, die von der Zwischenphase dupliziert worden sind, zu entgegengesetzten Polen und organisieren die Teilungsspindel; die Nukleolen verschwinden; Die Bibliothek bricht nach dem Ende von Prophase I zusammen und lässt das Auftreten von Metaphase I ahnen.

Metaphase I - gepaarte homologe Chromosomen sind im Medianbereich der Zelle angeordnet; Jedes Chromosom ist an einpolige Fasern gebunden.

Anaphase I - Die Verkürzung der Spindelfasern trennt die homologen Chromosomen, die zu entgegengesetzten Polen der Zelle geleitet werden, es findet keine Trennung von Schwesterchromatiden statt. Wenn Chromosomen die Pole erreichen, findet ihre Entspiralisierung statt, obwohl dies nicht obligatorisch ist, auch weil die zweite Stufe der Meiose folgt. Manchmal rekonstruiert sich nicht einmal die Bibliothek von selbst.

Telophase I - Am Ende dieser Phase tritt eine Zytokinese auf, die die beiden haploiden Tochterzellen trennt. Nach der Interkinesis folgt ein kurzes Intervall, das zur Prophase II führt.


Video: Meiose - Wie funktioniert's?! Gehe auf & werde #EinserSchüler (Kann 2022).