Im Detail

Wasserkraftwerke

Wasserkraftwerke


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ingenieure berücksichtigen das Wasserverhalten bei der Planung von Wasserkraftwerken.

Diese Pflanzen nutzen das hydraulische Potenzial eines Flusses, indem sie natürliche Lücken wie Wasserfälle oder künstliche Quellen nutzen, die durch Abweichung vom ursprünglichen Flusslauf entstehen.

In ihnen wird die Stärke des Nebenwassers des Flusses zur Stromerzeugung genutzt. Diese Anlagen sind für mehr als 70% des gesamten im Land erzeugten Stroms und für etwa 20% des weltweiten Stroms verantwortlich. Darüber hinaus ist es umweltfreundlich, erneuerbar und ermöglicht die Kontrolle des Flussflusses durch Dämme, wodurch die Auswirkungen von Überschwemmungen minimiert werden.

Wissen Sie, wie ein Wasserkraftwerk funktioniert?

Zu Beginn wird eine große Menge Wasser in einem riesigen Tank aufgestaut, dessen Boden viel breiter als die Oberseite ist. Die Pflanzen werden unterhalb des Staudammniveaus errichtet. Je größer die Tiefe, desto höher der Druck, den das Wasser ausübt. Wenn die Schleusen geöffnet werden, tritt unter hohem Druck Wasser aus. Unter den Schleusen stehen die Turbinen, große Maschinen, deren Hauptbestandteil ein riesiges Rad ist. Das fallende Wasser lässt die Räder durchdrehen, diese Bewegung erzeugt Strom, der auf die Städte verteilt wird.

Was sind die Nachteile beim Bau eines Wasserkraftwerks?

Die Nachteile beim Bau eines Wasserkraftwerks sind:
- Enteignung von Nutzflächen durch Überschwemmungen;
- Auswirkungen auf die Umwelt (Fauna und Flora) - Verlust der terrestrischen Vegetation und Fauna;
- soziale Auswirkungen (Umsiedlung und Enteignung von Bewohnern);
- Störung der Fischwanderung;
- Veränderungen der Flussfauna; und
- Verlust des historischen und kulturellen Erbes, Veränderungen der Wirtschaftstätigkeit und der traditionellen Landnutzung.

Welche Umweltauswirkungen hat der Bau einer Anlage?

Um Dämme und Kraftwerke zu bauen, muss ein riesiges Gebiet überflutet werden, um den See zu formen. Oft muss man sich entlang des Flusses bewegen. Der See, auch Stausee genannt, entsteht, indem das Wasser des Flusses durch den Bau eines Staudamms aufgestaut wird. Diese Veränderung der Umwelt stört das Leben der Tiere und Pflanzen in der Region, verändert nicht nur die Landschaft radikal, sondern zerstört häufig auch die natürliche Schönheit. Menschen, die in der Nähe wohnen und wegen Überschwemmungen umziehen müssen, werden ebenfalls geschädigt.


Wasserkraftwerk Itaipu


Video: Das Wasserkraftwerk (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Kajill

    Dieser großartige Satz fällt übrigens

  2. Mulabar

    Es ist eine Freude, Sie wie immer zu lesen. Klatschen)))

  3. Gideon

    Jemandes Buchstaben- Alexia))))))

  4. Ivar

    Du hast nicht recht. Ich bin sicher. Ich kann es beweisen.



Eine Nachricht schreiben