Informationen

Die kleine Auflage


Die Pulmonalarterie verlässt den rechten Ventrikel und teilt sich bald in die rechte Pulmonalarterie und die linke Pulmonalarterie, die zu ihren jeweiligen Lungen führen.

Einmal in der Lunge, teilen sich beide in so viele Äste wie die Lungenlappen; nach weiterer Unterteilung in Höhe der Lungenlappen lösen sich diese in das Lungennetzwerk auf.

Die Wände der Kapillaren sind sehr dünn und die Atemgase können sie leicht passieren: Luftsauerstoff kann so von der Lungen-Acini zum Blut gelangen; im Gegenteil, Kohlensäureanhydrid verlässt das Blut und tritt in die Lungen-Acini ein, um später freigesetzt zu werden. Die Kapillaren folgen den Venolen, die zusammenkommen, bis sie die Lungenvenen bilden. Diese folgen dem Verlauf der Arterien und münden in das linke Atrium. Die Lungenarterie enthält dunkles Blut, das mit Kohlendioxid (venöses Blut) überladen ist. Umgekehrt enthalten die Lungenvenen Blut, das Kohlendioxid hinterlassen hat und mit Sauerstoff beladen wurde, der rot wird (arterielles Blut).

Die große Auflage

Die Aorta, Ausgangspunkt der großen Durchblutung, ist Teil des linken Ventrikels. Sie bildet einen großen Bogen, der nach links und hinten verläuft, vertikal nach unten verläuft, der Wirbelsäule folgt, dann das Zwerchfell überquert und in die Bauchhöhle eintritt. Am Ende ihres Verlaufs teilt sich die Aorta in zwei Iliakalarterien, die bis zu den unteren Extremitäten reichen. Von der Aorta aus gibt es zahlreiche Äste, die das Blut in verschiedene Körperregionen befördern. Von der Aorta gehen die Arteria subclavia zu den oberen Extremitäten und die Arteria carotis tragen das Blut zum Kopf. Von der Brustaorta gehen die Bronchialarterien ab, die zu den Bronchien und Lungen, den Ösophagusarterien und den Interkostalarterien führen.


Video: Scruff-A-Luvs: Die limitierte Auflage Lila - Baden und Staunen (Januar 2022).