Artikel

Elektrosphäre und Energie

Elektrosphäre und Energie


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wie wir bereits gesehen haben, hat Bohr Rutherfords Atommodell basierend auf theoretischen Formulierungen verfeinert. Einer von ihnen ist dieser:

Die Elektronen werden entsprechend ihrer Entfernung vom Kern verteilt und beschreiben Kreisbahnen um den Kern, ohne Energie zu gewinnen oder zu verlieren.

Es gibt also mehrere Kreisbahnen in einem Atom, und jede hat einen bestimmten Energiewert. Abhängig von der Anzahl der Elektronen kann das Atom verschiedene elektronische Niveaus oder Schichten von Energie aufweisen.

Diese elektronischen Niveaus werden entsprechend der Anzahl der bekannten chemischen Elemente von nummeriert 1 die 7 oder durch die Buchstaben dargestellt K, L, M, N, O, P und Qvon der innersten Ebene, die dem Kern am nächsten ist.

Bohr erklärte auch, dass:

Beim Empfangen von Energie kann das Elektron von seiner aktuellen Schicht in die äußerste Schicht springen; Wenn die Energiequelle aufhört, kehrt sie zur Quellenschicht zurück und setzt die zuvor empfangene Energie in Form von Licht frei.

Wenn Sie sich die Fotos unten ansehen, werden Sie feststellen, dass die Flamme unterschiedliche Farben hat.

Was kann man sehen, wenn man die verschiedenen Farben auf den Fotos betrachtet?

Dies liegt daran, dass die Elektronen der verschiedenen chemischen Elemente auch verschiedene äußere Schichten erreichen, indem sie Energie gewinnen. Die Emission von Licht hängt von der Energiedifferenz zwischen der elektronischen Schicht, in der es sich befand, und der Schicht ab, auf die es beim Empfangen von Energie "gesprungen" ist.

Energie in Form von Licht wird abgegeben, wenn das Elektron zu seiner ursprünglichen Elektronenschicht zurückkehrt, und die Farbe des Lichts hängt von jedem chemischen Element ab.

Da sichtbares Licht durch elektromagnetische Wellen gebildet wird, die über einen bestimmten Frequenzbereich verteilt sind und bei Wellenfrequenzen der von ihm getragenen Energiemenge entsprechen, haben wir die vom Elektron emittierte Energie in Form von Licht mit der gegebenen Farbe wahrgenommen. durch die Menge der freigesetzten Energie.

Dies erklärt beispielsweise die Farben von Feuerwerkskörpern, wie sie durch Zusatz von Licht emittierenden Substanzen beim Erhitzen erzeugt werden.

Wie wir gesehen haben, kann ein Elektron nach Bohrs Theorie beim Empfang von Energie zu einer äußeren, höherenergetischen Hülle springen.

Wir wissen jetzt, dass, wenn die einem Elektron zugeführte Energiemenge zu hoch ist, dieses Elektron aus der als Elektrosphäre betrachteten Fläche herausspringen kann. Infolgedessen hat das Atom nicht mehr die gleiche Anzahl von Protonen und Elektronen und ist daher nicht mehr neutral.

So wie Elektronen verloren gehen können, kann auch das Atom Elektronen aufnehmen, wodurch die Neutralität elektrischer Ladungen zerstört wird.

In den beiden vorhergehenden Beispielen konnte nachgewiesen werden, dass Atome beim Verlust oder Gewinn von Elektronen keine neutrale Ladung mehr haben. In diesem Fall wird das Atom umbenannt: Man nennt sie Ionen.