Information

Spinnenidentifikation in Miami, FL

Spinnenidentifikation in Miami, FL



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Diese beiden Spinnen wurden in den Fairchild Gardens in Miami, FL, gefunden.

Was sind das für Spinnen?


Neue giftige Spinnenart im Zoo von Florida identifiziert

Die Falltürspinne aus Kiefernfelsen wurde kürzlich in einem Zoo in Südflorida identifiziert. Oben abgebildet ist eine weitere Falltürart, die Ummidia nidicolens, die aus ihrem Bau auftaucht. (Getty Images/Oxford Scientific)

MIAMI, FL – Arachnophobes, aufgepasst – eine neue Art giftiger Spinnen wurde kürzlich in Südflorida mit Hilfe von Forschern eines in Miami ansässigen Zoos identifiziert.

Zoo Miami Conservation & Research hat auf seiner Facebook-Seite ein Foto der Spinne geteilt und sie als Pine Rockland Trapdoor Spider vorgestellt.

Obwohl die Spinne erstmals 2012 entdeckt wurde, als ein Mitarbeiter Reptilienfallen in den vom Aussterben bedrohten Kiefernfelsen rund um den Zoo Miami überprüfte, berichtete FOX 13 aus Tampa Bay.


Mysteriöse, neue tarantelartige Spinne in den Florida Everglades identifiziert

(CNN) – Eine schwer fassbare Spinne, die mit der Vogelspinne verwandt ist, hat sich gerade zu den anerkannten Spinnen gesellt.

Die Pine Rockland Trapdoor Spider lebt in den Florida Everglades und ist eine seltene Rasse. Laut Rebecca Godwin, Assistenzprofessorin für Biologie an der Piedmont University, wurde es seit den 1920er Jahren nur wenige Male gesichtet und erst vor kurzem erhielt das clevere Spinnentier seinen Namen für den Lebensraum, in dem es lebt.

Diese Spinnen leben wahrscheinlich nur im Pinienfelsen-Lebensraum Südfloridas, der „stark bedroht“ ist, sagte Godwin gegenüber CNN. Ihre Heimat der Kiefern, die auf Kalksteinfelsen wachsen, wurde langsam von der Menschheit zerstört.

„Entwicklung, Urbanisierung, Landrodung, alles, was den Mutterboden zerstört, könnte möglicherweise ganze Populationen auslöschen, und insbesondere bei einer Spinne, die in einem so kleinen Bereich wirklich bedrohter Lebensräume vorkommt, riskieren Sie, die Art insgesamt zu verlieren“, sagte Godwin.

Die Spinne ist eine von 33 neuen Arten aus Amerika, die der Gattung Ummidia hinzugefügt werden, die Falltürspinnen sind. Godwin und Jason E. Bond, ein Entomologie-Professor von der University of California, Davis, haben die Studie mitverfasst, die im April in der Zeitschrift ZooKeys veröffentlicht wurde.

„Dass eine neue Art wie diese in einem gefährdeten Waldstück mitten in der Stadt gefunden werden konnte, unterstreicht, wie wichtig es ist, diese Ökosysteme zu erhalten, bevor wir nicht nur unser Wissen verlieren, sondern auch, was noch zu entdecken ist.“ Frank Ridgley, Zoo Miami Conservation & Veterinary Services Manager, sagte in einer Pressemitteilung.

Es war schwierig, genügend Beispiele für die Spinne zu finden und zu sammeln.

Ein Tierpfleger, der im Zoo Miami Reptilienforschungsfallen überprüfte, machte 2012 ein Foto der großbäuchigen Spinne und zwei Jahre später wurde eine weitere gefunden. Die mysteriöse Spinne entsprach keiner bekannten Spezies, teilte der Zoo in einer Pressemitteilung mit.

Der Zoo schickte die Daten an Godwin, der seit fast einem Jahrzehnt Falltürspinnen untersucht. Die vorherigen Proben, die sie aus Museen hatte, stammten aus den 1920er und 1950er Jahren, sagte sie.

„Es war wirklich aufregend für mich“, sagte Godwin. „Auch wenn ich nur ein bis zwei Exemplare hatte, war ich mir schon ziemlich sicher, dass es sich um eine neue Art handelt.“

Die Merkmale der männlichen Falltürspinnen helfen bei der Identifizierung der Art, sagte sie. Der Pine Rockland Trapdoor Spider ist schwarz und hat einen Durchmesser von etwa einem bis 1,5 Zoll, einschließlich der Beine. Die Männchen haben einen schillernden Bauch, sagte sie.

"Wenn man Spinnen schön nennen würde, finde ich sie eine sehr schön aussehende Spinne", sagte Godwin.

Es wurden noch keine Weibchen dieser Art gefunden, sagte Godwin. Andere Weibchen in der Falltürspinnengruppe haben normalerweise ein Vorderende, das wie Lackleder aussieht, fügte sie hinzu.

Falltürspinnen sind mit Vogelspinnen verwandt. Sie neigen dazu, kleiner und weniger behaart zu sein, ihre Reißzähne weisen in eine andere Richtung und sie teilen einige körperliche Merkmale mit ihren Tarantel-Cousins, sagte Godwin.

Auch wenn große Spinnen Menschen ausflippen können, sagte Godwin, dass diese Falltürspinnen nicht kommen, um Sie zu holen. Die Spinnen leben in einem so kleinen Gebiet und sie graben sich in den Boden ein, wo sie die meiste Zeit ihres Lebens darin leben. Einige weibliche Spinnen dieser Gruppe können über 20 Jahre alt werden.

Obwohl sie giftig sind – die meisten Spinnen –, ist das Gift der Pine Rockland Trapdoor Spider nicht „medizinisch wichtig“, sagte Godwin. Übersetzung: Das Gift ist für den Menschen nicht gefährlich.

Die Forschung an dem Gift könnte laut Ridgley interessante Anwendungen für den Menschen ergeben.

„Es wurde festgestellt, dass Gifte verwandter Arten Verbindungen mit potenziellem Nutzen als Schmerzmittel und Krebsbehandlungen enthalten“, sagte Ridgley.

Wenn Godwin über ihre Arbeit mit Spinnen spricht, sagt sie, dass sie normalerweise hört, wie viele Spinnen eine Person in dieser Woche zertrümmert hat.

"Ich habe Lust, an Spinnen zu arbeiten, du verbringst viel Zeit damit, gegen die schlechte Presse zu kämpfen", sagte Godwin. „Es ist ein harter Kampf, darauf hinzuweisen, dass diese Organismen helfen, wenn überhaupt. Sie tragen keine Krankheiten, die sie dem Menschen geben könnten, sie sind nicht aggressiv und leben buchstäblich unter der Erde.“

Falltürspinnen sind dafür bekannt, eine Tür zu ihrem Bau zu schaffen und unter der Erde zu bleiben, sagte Godwin. Sie strecken die Beine aus und schnappen sich kleine Käfer, die vorbeihuschen, ohne ihren Bunker verlassen zu müssen. Bei Gefahr schließen sie ihre seidengesponnene Tür und wehren Eindringlinge ab.

Die Pine Rockland Trapdoor Spider und andere bisher „unbekannte Vielfalt“ faszinieren Godwin am meisten an unserem Planeten. Sie möchte weiterhin Spinnen wie diese studieren, die in einem Lebensraum „in Gefahr“ lebt, bevor dieser verloren geht, sagte sie.

„Ich bin immer wieder überwältigt davon, wie wenig wir darüber wissen, was da draußen mit uns auf dem Planeten lebt“, sagte Godwin. "Es gehen so viele Arten verloren, die aussterben, bevor wir überhaupt wussten, dass sie jemals existieren."

(Copyright (c) 2021 CNN. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material darf nicht veröffentlicht, gesendet, umgeschrieben oder weiterverbreitet werden.)


Neue in Florida entdeckte giftige Spinnenart sieht aus wie pechschwarze Vogelspinne

In Nachrichten, die Arachnophoben zweifellos einen Schauer über den Rücken laufen lassen, hat die Biologin Rebecca Godwin aus Georgia die Falltürspinne von Pine Rockland endgültig als neue Art identifiziert.

Die Spinne ähnelt "einer kleinen Vogelspinne ohne die Haare", sagte Frank Ridgley, Leiter des Naturschutz- und Veterinärdienstes des Zoo Miami Nachrichtenwoche, und fügte hinzu, dass sein "Körper glänzend schwarz ist, fast metallisch aussieht."

Aber die Ähnlichkeiten enden hier nicht. Wie Vogelspinnen sind die Falltürspinnen von Pine Rockland giftig, obwohl ihr Gift nicht annähernd stark genug ist, um eine Gefahr für den Menschen darzustellen. Sein Hauptzweck ist es, den Inhalt von Beuteinsekten leichter zu verzehren, sagte Ridgley. Er verglich den Schmerz eines Bisses mit dem eines Bienenstichs.

„Obwohl sie bedrohlich wirken, sind sie sehr schüchtern und beißen nur ungern. Jemand müsste grob damit umgehen, damit es sich defensiv anfühlt, einen Biss zu entlocken“, sagte Ridgley.

Die erste Falltürspinne von Pine Rockland wurde 2012 in einer Reptilienfalle entdeckt, die im Wald um den Zoo Miami gepflanzt wurde, die zweite wurde mehr als zwei Jahre später auf die gleiche Weise entdeckt.

Da es nicht möglich war, einen positiven Ausweis zu erstellen, konsultierten die Zoomitarbeiter schließlich Experten. Von Anfang an hatte Godwin "keinen Zweifel, dass [die Spinne] eine neue Spezies war".

„Ich hatte bereits den Verdacht, dass es in dieser Gegend Floridas eine unbeschriebene Art gibt, und es fehlten einfach die Exemplare, um sie richtig zu beschreiben“, sagte sie Nachrichtenwoche.

Am 2. April, fast ein Jahrzehnt nach der ersten bekannten Sichtung, beschrieben Godwin und ihr Kollege Jason Bond die Spinne in einem im Zoologiejournal ZooKeys veröffentlichten Artikel.

Während Männchen etwa "einen Zoll breit" sind und ein Alter von etwa sieben Jahren erreichen können, glaubt Godwin, dass Frauen deutlich größer und langlebiger sind, obwohl sie noch kein weibliches Exemplar sammeln muss, um ihre Hypothese zu bestätigen.

Die Spinnen sind endemisch in den Pinienfelsen und den vom Aussterben bedrohten Flecken des Kiefernwaldes, die an den Zoo Miami grenzen. Sie seien jedoch wahrscheinlich durch den Verlust von Lebensräumen "bedroht", sagte Godwin.

"Dies gilt für viele solcher Falltürspinnenarten. Da sie sich nicht sehr weit ausbreiten können (und im Fall von Weibchen sich als Erwachsene überhaupt nicht ausbreiten) und ihre Reichweiten relativ klein sein können, sind sie sehr anfällig für Dinge wie die Stadtentwicklung und andere menschliche Aktivitäten und die gesamte Bevölkerung können zum Beispiel durch einen Parkplatz oder einen Golfplatz ausgelöscht werden", sagte sie.

Falltürspinnen werden wegen ihrer Jagdtechnik so genannt. Von Natur aus schüchtern, graben die Spinnen Höhlen in der Erde, die eine aufklappbare "Tür" haben, die sie vor den Blicken verbirgt. Wenn Insekten zu nahe an der Tür vorbeikommen, stürzen sich die Spinnen und schlemmen.


Mysteriöse, neue tarantelartige Spinne in den Florida Everglades identifiziert

Aus dem Zoo Miami Treffen Sie die Pine Rockland Trapdoor Spider, die kürzlich in Florida identifiziert wurde.

Eine schwer fassbare Spinne, die mit der Vogelspinne verwandt ist, hat sich gerade zu den anerkannten Spinnen gesellt.

Die Pine Rockland Trapdoor Spider lebt in den Florida Everglades und ist eine seltene Rasse. Laut Rebecca Godwin, Assistenzprofessorin für Biologie an der Piedmont University, wurde es seit den 1920er Jahren nur wenige Male gesichtet und erst vor kurzem erhielt das clevere Spinnentier seinen Namen für den Lebensraum, in dem es lebt.

Diese Spinnen leben wahrscheinlich nur im Kiefern-Felsland-Lebensraum Südfloridas, der "hochgradig bedroht" ist, sagte Godwin gegenüber CNN. Ihre Heimat der Kiefern, die auf Kalksteinfelsen wachsen, wurde langsam von der Menschheit zerstört.

“Entwicklung, Urbanisierung, Landrodung, alles, was den Oberboden zerstört, könnte potenziell ganze Populationen auslöschen und besonders bei einer Spinne, die in einem so kleinen Bereich wirklich bedrohter Lebensräume vorkommt, riskieren Sie, die Art insgesamt zu verlieren,” sagte Godwin.

Die Spinne ist eine von 33 neuen Arten aus Amerika, die der Gattung Ummidia hinzugefügt werden, die Falltürspinnen sind. Godwin und Jason E. Bond, ein Entomologie-Professor von der University of California, Davis, haben die Studie mitverfasst, die im April in der Zeitschrift ZooKeys veröffentlicht wurde.

“Die Tatsache, dass eine neue Art wie diese in einem gefährdeten Waldstück mitten in der Stadt gefunden werden konnte, unterstreicht, wie wichtig es ist, diese Ökosysteme zu erhalten, bevor wir nicht nur unser Wissen verlieren, sondern auch, was noch zu entdecken ist. ” Frank Ridgley, Zoo Miami Conservation & Veterinary Services Manager, sagte in einer Pressemitteilung.

Es war schwierig, genügend Beispiele für die Spinne zu finden und zu sammeln.

Ein Tierpfleger, der im Zoo Miami Reptilienforschungsfallen überprüfte, machte 2012 ein Foto der großbäuchigen Spinne und zwei Jahre später wurde eine weitere gefunden. Die mysteriöse Spinne entsprach keiner bekannten Spezies, teilte der Zoo in einer Pressemitteilung mit.

Der Zoo schickte die Daten an Godwin, der seit fast einem Jahrzehnt Falltürspinnen untersucht. Die vorherigen Proben, die sie aus Museen hatte, stammten aus den 1920er und 1950er Jahren, sagte sie.

“Es war wirklich aufregend für mich,” Godwin. “Auch wenn ich nur ein bis zwei Exemplare hatte, war ich mir schon ziemlich sicher, dass es sich um eine neue Art handelt.”

Die Merkmale der männlichen Falltürspinnen helfen bei der Identifizierung der Art, sagte sie. Der Pine Rockland Trapdoor Spider ist schwarz und hat einen Durchmesser von etwa einem bis 1,5 Zoll, einschließlich der Beine. Die Männchen haben einen schillernden Bauch, sagte sie.

“Wenn man Spinnen schön nennen würde, finde ich sie eine sehr umwerfend aussehende Spinne,” Godwin.

Es seien noch keine Weibchen dieser Art gefunden worden, sagte Godwin. Andere Weibchen in der Falltürspinnengruppe haben normalerweise ein Vorderende, das wie Lackleder aussieht, fügte sie hinzu.

Falltürspinnen sind mit Vogelspinnen verwandt. Sie neigen dazu, kleiner und weniger behaart zu sein, ihre Reißzähne weisen in eine andere Richtung und sie teilen einige körperliche Merkmale mit ihren Tarantel-Cousins, sagte Godwin.

Auch wenn große Spinnen Menschen ausflippen können, sagte Godwin, dass diese Falltürspinnen nicht kommen, um Sie zu holen. Die Spinnen leben in einem so kleinen Gebiet und sie graben sich in den Boden ein, wo sie die meiste Zeit ihres Lebens darin leben. Einige weibliche Spinnen dieser Gruppe können über 20 Jahre alt werden.

Obwohl sie giftig sind – die meisten Spinnen sind es –, ist das Gift der Pine Rockland Trapdoor Spider nicht „medizinisch wichtig“, sagte Godwin. Übersetzung: Das Gift ist für den Menschen nicht gefährlich.

Die Forschung an dem Gift könnte laut Ridgley interessante Anwendungen für den Menschen ergeben.

“Es wurde festgestellt, dass Gifte verwandter Arten Verbindungen mit potenziellem Nutzen als Schmerzmittel und Krebsbehandlungen enthalten,” Ridgley.

Wenn Godwin über ihre Arbeit mit Spinnen spricht, sagt sie, dass sie normalerweise hört, wie viele Spinnen eine Person in dieser Woche zertrümmert hat.

"Ich habe Lust, an Spinnen zu arbeiten, du verbringst viel Zeit damit, gegen die schlechte Presse zu kämpfen", sagte Godwin. “Es ist ein harter Kampf, darauf hinzuweisen, dass diese Organismen helfen, wenn überhaupt. Sie tragen keine Krankheiten, die sie dem Menschen geben könnten, sie sind nicht aggressiv und leben buchstäblich unter der Erde.”

Falltürspinnen sind dafür bekannt, eine Tür zu ihrem Bau zu schaffen und unter der Erde zu bleiben, sagte Godwin. Sie strecken die Beine aus und schnappen sich kleine Käfer, die vorbeihuschen, ohne ihren Bunker verlassen zu müssen. Bei Gefahr schließen sie ihre seidengesponnene Tür und wehren Eindringlinge ab.

Die Pine Rockland Trapdoor Spider und andere bisher “unbekannte Vielfalt” faszinieren Godwin am meisten an unserem Planeten. Sie möchte weiterhin Spinnen wie diese studieren, die in einem Lebensraum lebt, der in Gefahr ist, bevor dieser verloren geht, sagte sie.

„Ich bin immer wieder überwältigt davon, wie wenig wir darüber wissen, was da draußen mit uns auf dem Planeten lebt“, sagte Godwin. “Es gehen so viele Arten verloren und sterben aus, bevor wir überhaupt wussten, dass sie überhaupt existieren.”


ABONNIERE JETZT Nachrichten

MIAMI, Florida (WFLA) – Die Mitarbeiter des Zoo Miami halfen dabei, eine brandneue Art großer Spinnen im vom Aussterben bedrohten Pine Rockland-Wald rund um den Zoo zu entdecken.

Die Pine Rockland Trapdoor Spider, wissenschaftlich bekannt als Ummidia richmond, wurde erstmals 2012 von einem Zoowärter gefunden, der Reptilienforschungsfallen überprüfte. Beamte des Zoo Miami sagen, dass der Zoowärter ein Foto der Spinne mit der Naturschutz- und Forschungsabteilung des Zoos geteilt hat Die Identifizierung stimmte jedoch nicht mit bestehenden Aufzeichnungen für bekannte Arten in der Region überein.

Über zwei Jahre später wurde eine weitere Spinne gefunden und zur Bewertung an Experten geschickt.

Zoo Miami sagte, die Spinne sei zu Dr. Rebecca Godwin vom Piedmont College in Georgia gelangt, die gerade diese Gruppe von Spinnen untersucht habe, die mit Vogelspinnen verwandt sind.

Godwin erstellte detaillierte Klassifizierungen und Beschreibungen der Mitglieder dieser Gattung Ummidia, die in Nordamerika gefunden wurden. Sie bestätigte, dass diese besondere Artengruppe laut Zoo Miami eine „bisher unbeschriebene Art„&8221 war.

  • Mit freundlicher Genehmigung von Zoo Miami
  • Mit freundlicher Genehmigung von Zoo Miami

“Die Tatsache, dass eine neue Art wie diese in einem gefährdeten Waldstück mitten in der Stadt gefunden werden konnte, unterstreicht, wie wichtig es ist, diese Ökosysteme zu erhalten, bevor wir nicht nur unser Wissen verlieren, sondern auch, was noch zu entdecken ist. ” sagte Zoo Miami Conservation & Veterinary Services Manager Frank Ridgley. “Es wurde festgestellt, dass Gifte verwandter Arten Verbindungen mit potenziellem Nutzen als Schmerzmittel und Krebsbehandlungen enthalten.”

Laut Zoo Miami sind Spinnen dieser Art in der Regel Lebensraumspezialisten und können ihr ganzes Leben jahrzehntelang im selben Bau leben. Sie gelten als eine der langlebigsten bekannten Spinnenarten.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Art seit 35 Jahren nirgendwo anders dokumentiert, außer in den Kiefernfelsenfragmenten rund um den Zoo Miami. Die Mitarbeiter des Zoos sagten, dass im Laufe der Jahre nur eine Handvoll Männchen gefunden wurden und ein Weibchen dieser Art noch nie gefunden wurde.

Wenn man bedenkt, dass nur noch etwa 1,5 Prozent der Kiefernfelsen außerhalb des Everglades-Nationalparks in Miami-Dade County übrig sind, ist es wahrscheinlich, dass diese endemische und schwer fassbare Spinne bereits gefährdet ist.

Copyright 2021 Nexstar Media Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material darf nicht veröffentlicht, gesendet, umgeschrieben oder weiterverbreitet werden.


Goldene Seidenspinne, Nephila clavipes

Die goldene Seidenspinne kommt in ganz Florida und im Südosten der Vereinigten Staaten vor. Das Weibchen hat eine unverwechselbare Farbe und gehört zu den größten Spinnen des Landes. Das Weibchen ist 25 mm bis 40 mm lang und hat an den langen Beinen auffällige Haarbüschel. Männchen sind etwa 4 mm bis 6 mm lang, dunkelbraun und werden oft in den Netzen der Weibchen gefunden. Diese Spinnen ernähren sich hauptsächlich von fliegenden Insekten, die sie in Netzen fangen, die einen Durchmesser von mehr als einem Meter haben können. Sie sind am häufigsten in Wäldern, entlang von Wegen und an Lichtungsrändern zu finden.


Neue Spinnenarten in Miami entdeckt

Veröffentlicht 14. April 2021 &bull Aktualisiert am 14. April 2021 um 16:25 Uhr

Im Pine Rockland Forest in der Nähe des Zoos von Miami wurde eine brandneue Spinnenart entdeckt, teilten Zoobeamte am Mittwoch mit.

Die Pine Rockland Trapdoor Spider (Ummidia richmond) wurde erstmals 2012 von einem Tierpfleger gefunden, der Reptilienforschungsfallen überprüfte. Zwei Jahre später bestätigte Dr. Rebecca Godwin vom Piedmont College – die gerade diese mit Vogelspinnen verwandte Spinnengruppe untersuchte –, dass die Spinne eine zuvor unbeschriebene Art war.

"Die Tatsache, dass eine neue Art wie diese in einem gefährdeten Waldstück mitten in der Stadt gefunden werden konnte, unterstreicht die Bedeutung der Erhaltung dieser Ökosysteme, bevor wir nicht nur unser Wissen verlieren, sondern auch, was noch zu entdecken ist." sagte Frank Ridgley, Conservation & Veterinary Services Manager des Zoo Miami. "Es wurde festgestellt, dass Gifte verwandter Arten Verbindungen mit potenziellem Nutzen als Schmerzmittel und Krebsbehandlungen enthalten."

Alles über Tiere

Alles rund um Tiere in Südflorida und darüber hinaus

"Stand Your Ground'-Verteidigung bei Leguan-Tötung in Florida abgelehnt"

Diese Spinnenart ist wahrscheinlich bereits gefährdet, sagten Zoobeamte, da nur noch etwa 1,5% der Kiefernfelsen außerhalb des Everglades-Nationalparks in Miami-Dade County übrig sind.

Diese Art von Arten sind Lebensraumspezialisten und können ihr ganzes Leben jahrzehntelang im selben Bau leben und sind als einige der langlebigsten bekannten Spinnenarten bekannt.

Die Mitarbeiter des Zoo Miami haben im Laufe der Jahre nur eine Handvoll Männchen gefunden und haben noch kein Weibchen dieser Art gefunden.


Rätsel um vier in Miami gefundene Spinnen ist gelöst: Es ist eine völlig neue Spezies

Wenn in Südflorida eine bisher unbekannte Kreatur gefunden wird, handelt es sich normalerweise um eine invasive Art, die von einem exotischen Ort in die Region gebracht wurde.

Nicht so bei vier mysteriösen Spinnen, die in den letzten zehn Jahren in der Nähe des Zoo Miami gefunden wurden. Diese Typen sind einfach extrem schwer fassbar.

Und jetzt stellte ein Forscher der Piedmont University in Georgia fest, dass die vier männlichen Spinnen Mitglieder einer neuen Art sind, die Pine Rockland Falltürspinne genannt wird, benannt nach dem Wald um den Zoo Miami und der Art und Weise, wie die Spinnen jagen.

Seit 2012 haben Zoomitarbeiter vier der viertelgroßen Spinnen in der Gegend gefunden.

„Aber wir haben noch nie ein Weibchen gefunden“, sagte Frank Ridgley, Leiter der Naturschutz- und Forschungsabteilung des Zoo Miami. "Seit 2012 haben wir also vier Männchen gefunden und das war's."

Aber Ridgley sagte, wo es Männchen gibt, müssen auch Weibchen sein, die wahrscheinlich zwei- bis dreimal größer sind als die Männchen.

Pine Rockland Falltürspinnen wagen sich nur in eine kurze Entfernung von ihrem Geburtsort, sagte Ridgley. Sie graben sich in sandigen Boden ein, um ein Zuhause zu schaffen, und leben ihr ganzes Leben lang, möglicherweise bis zu 40 Jahre, in demselben Bau.

Ein Deckel auf ihrem Bau bietet Schutz und Tarnung. Die Pine Rocklands sind Raubtiere aus dem Hinterhalt und Ridgley glaubt, dass sie jagen, indem sie darauf warten, dass Beute in die Nähe des Baus kommt, und dann aus der Falltür springen.

Es gibt andere Arten von Falltürspinnen, die hauptsächlich im Südwesten der USA zu finden sind. „Sie sind alle in der Familie, die eng mit den Vogelspinnen verwandt ist“, sagte Ridgley, „und das kann man irgendwie sehen.“

Obwohl nicht bekannt ist, ob die Pine Rocklands natürliche Feinde haben, sagte Ridgley, dass andere Falltürspinnen auf parasitäre Wespen achten müssen, die die Spinnen durch eine chemische Signatur erkennen könnten.

"Sie können tatsächlich den kleinen Deckel auf ihrem Tunnel durchbohren, in dem sie sich verstecken und ein Ei hineinlegen, oder auf die Spinne selbst, und dann verwendet sie die Spinne, um sich wie ihre Babys zu erziehen", sagte er. „Es ist ein schrecklich klingender Prozess, aber es ist eine parasitäre Wespe und das ist eine Art von Raubtieren, die wir kennen. Aber ist es möglich, sie zu entdecken und aus diesen Höhlen auszugraben? Ich weiß nicht."

Ridgley sagte, dass die Mitarbeiter von Zoo Miami etwa einmal im Jahr eine Art seltener Arten finden, sowohl Tiere als auch Pflanzen. Er sagte, dass vor etwa 12 oder 15 Jahren ein Miami-Tigerkäfer in der gleichen Gegend gefunden wurde, in der die Pine Rockland Trapdoor Spider gefunden wurde. Der Käfer galt etwa 80 Jahre lang als ausgestorben, sagte Ridgley.

Niemand ist sich noch sicher, wie viele Pine Rocklands es gibt, aber Ridgley sagte, er vermute, dass es nur sehr wenige gibt.


Mike am 23. Juni 2020:

Yup, innerhalb eines Monats den zweiten in meinem Haus gefunden. Vielleicht ziehe ich jetzt aus, lol. Sie sind groß und schnell. Nicht sicher, wie man sie loswird.

Stephen am 01.08.2019:

Ich fand eine Spinne so groß wie ein Baseball

Hi am 14. Mai 2019:

Es gab eine Spinne, die in unserem Haus war, nicht sicher, ob es eine Jägerspinne war, also wollte ich hierher kommen, danke für die Info

INeedToWissenÜberInsekten am 06.08.2018:

In meinem Schlafzimmer ist dieser Riss in der Wand und jede Nacht sehe ich zwei glänzende schwarze Reißzähne heraushängen und meine Katzen springen gegen die Wand. Jede Nacht habe ich Angst einzuschlafen, falls es giftig ist und ich mir Sorgen um meine Katzen mache. Ich habe tagsüber versucht, einen Staubsauger zu verwenden, hatte aber kein Glück, da er nicht da war. Also habe ich es nachts versucht, es war da, aber als wir den Staubsauger benutzten, war die Spinne zu groß und es gab ein Nest. Wie kann man ein Spinnennest am besten entfernen, ohne es zu verletzen oder zu beschädigen? Und mehr Infos zum Spinnen-Look: Glänzende schwarze Reißzähne, rote Streifen über seinen Körper. Ich habe solche Angst und mache mir Sorgen, nachts in mein Zimmer zu gehen. Welche Spinnenart ist das nicht und ist sie giftig?

Fred am 20. Juni 2018:

Haben Sie nicht einmal darüber recherchiert, bevor Sie dies geschrieben haben? Peinlich.

Ke jung am 17. Juni 2018:

Ja, Kellerspinnen sind gefährlich, wenn Sie darauf allergisch sind. Ich hätte fast mein Ohr an einen verloren. Der Biss zerstört Gewebe und lässt das Gewebe aufschäumen. Es wird empfohlen, Antibiotikum, Antihistaminikum und Eis zu verwenden, um Giftstoffe herauszudrücken. Andernfalls breiten sich die Toxine aus und töten mehr Gewebe.

Chrisanne am 09.04.2018:

Nicht sicher was ich draußen gefunden habe sehr groß sagt nur 2 mal drinnen gefunden und im Monat April ja. Ungefähr einen Zoll lange schwarze große Reißzähne und müssen wissen, ob es giftig oder schädlich für Pat . ist

[email protected] am 08.08.2017:

Ich habe ein Bild von etwas, von dem ich dachte, es sei eine goldene Netzspinne, aber ihre Beinspannweite betrug mindestens zehn Zoll, was denkst du ist es? Ich habe versucht, das Bild in diesen Kommentar einzufügen, aber es ist fehlgeschlagen!

VelvGu9 am 29. Juli 2017:

Weiß jemand, was für eine Florida-Spinne gerne von oben eine dicke Schnur spinnt und dann irgendwie immer vor dem Morgen mein Auto findet? Der Faden ist ziemlich dick.

Eichhörnchen am 15. Juli 2017:

Ich mein Haus, groß, schwarz, mit einem kreisförmigen Muster um die Basis herum, auf der Rückseite, und der Hauptkörper ist ungefähr ein Viertel bis ein halber Dollar groß? Ich habe ein Bild

[email protected] am 02.07.2017:

Ich hatte heute eine Spinne und Babys beißen mich aus einer Tüte Mulch. Es hatte schwarze Beine, einen grauen Körper und weiße Streifen am Körper. Ich habe online gesucht, kann es aber finden. Jede Hilfe ist willkommen

Verfolgungsjagd am 27. Juni 2017:

Welche Spinne hier in Florida wird sehr groß, braun sein und ihre Babys normalerweise unter dem Bauch oder Hintern tragen. Aber wenn ich groß sage, rede ich von 3-5 Zoll Beinspannweite. Die Spinne hat normalerweise Markierungen an Kopf und Hintern.

Nur eine Frage am 02.11.2016:

Was ist mit den Jägerspinnen?

kjforce aus Florida am 09.03.2015:

Paul ( BigBrains ), Besitzer eines Pferdestalls, Vielen Dank für einen sehr informativen und gut geschriebenen Artikel / mit Bildern. Ich habe Ihren Brief an viele unserer Freunde weitergeleitet, die kürzlich nach Florida umgezogen sind.. dies wird ein willkommenes Geschenk sein..

Als wir vor über 35 Jahren nach Florida zogen und einen Pferdestall besaßen, was für eine Ausbildung. Wir haben von diesen Spinnen auf die harte Tour erfahren. aus erster hand..biss für biss. danke nochmal für das teilen.


Schau das Video: Edderkopp (August 2022).